Vorheriger Cartoon
Vergessene Aufträge
Nächster Cartoon
Regellücken

Munition

Cartoon-Munition

Bewerte den Cartoon !

Durchschnitt: 4.6 / 5. Anzahl: 12

Noch keine Bewertungen vorhanden.

Du magst diesen Cartoon?

Teile ihn mit deinen Freunden!

Munition ist für Fernkämpfer unerlässlich!

Was soll schließlich der beste Bogenschütze machen, wenn er keine Pfeile mehr hat?
Womit soll man werfen, wenn alle Messer, Steine und Gnome verbraucht sind?
Und was kann man gegen dieses Problem tun?

Nun, da das einfache ignorieren des Munitionsverbrauchs von uns gleich einmal in die „Schummelschublade“ gesteckt wird, müssen wir kreativer sein.

Eine Möglichkeit wäre natürlich, nach jedem Kampf das Schlachtfeld nach verschossener Munition abzusuchen und heil gebliebene Pfeile aus den zerschundenen Körpern der Opfer zu puhlen. Allerdings ist das sehr zeitaufwändig, ekelig und man verpasst eventuell sogar die Siegesfeier.

Reiche Helden leisten sich Diener, die einem die die gut gefüllten Köcher hinterhertragen und auch immer einen, der Situation entsprechenden Pfeil entgegen reichen. Da man aber auf dem Schlachtfeld dann ehr wie ein Amateurhafter Golfspieler ausschaut, ist auch diese Methode nicht wirklich beliebt.

Bleibt also nur noch seine Köcher alle selber zu schleppen, oder mal wieder auf die Magie zurückzugreifen. Wo es doch immer volle Wasserflaschen oder Tischlein-deck-dich gibt sollte auch ein selbst füllender Köcher kein Problem sein, oder?

Machen wir uns darüber einmal ein paar Gedanken, denn auch das gehört zum Rollenspiel!?!

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • „Was soll schließlich der beste Bogenschütze machen, wenn er keine Pfeile mehr hat?“
    Sean „Topper“ Harley in Hot Shots 2: Chicken arrow.
    „Womit soll man werfen, wenn alle Messer, Steine und Gnome verbraucht sind?“
    Zwerge.

  • Ja, genau, immer schön die Munition zählen. Sonst wären die Fernkämpfer am Ende noch nützlicher als die Magier. Bei denen muss man auch immer brav die Mana-Punkte abziehen, sonst könnten die ja einen ganzen Kampf durchhalten. Und Zaubertränke sind deutlich schwieriger zu schnitzen als Pfeile.
    Wobei man bei Pfeilen nicht vorsichtig genug sein kann, schließlich passt der Giftpfeil für den kleinen Kurzbogen nicht in den Langbogen, vom Armbrustbolzen mal ganz zu schweigen. Wenn schon zählen, dann aber genau.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Dir gefallen die Kleinen Helden?

Dann unterstütze unser Projekt und hilf uns weiter tollen Content produzieren zu können!
Steady
supergeek